Spareribs für den guten Zweck

Beim Benefiz-Barbecue kommen rund 1500 Euro für den Bau der neuen Sporthalle zusammen.

Wenn Dän Klein, preisgekrönter Grillmeister und Jugendreferent aus Kirchheim/Teck, seinen riesigen Smoker öffnet, läuft einem das Wasser im Mund zusammen: Herzhafte Spareribs und Beef Brisket, also Rinderbrust, die über zwanzig Stunden im heißen Rauch gegart wurde.

Diese Spezialitäten hatte Klein mit seinem Team von „Dän grillt“ für das Benefiz-Barbecue des CVJM Walddorfhäslach vorbereitet und fünfzig Besucher wollten sich das nicht entgehen lassen. Für immerhin 60 Euro hatten sie sich eine Karte gesichert, um damit gleichzeitig den Bau der neuen Sporthalle zu unterstützen.

Der Hauptgang: Beef Brisket, Kartoffelspalten, Serviettenknödel und Beilagensalate

Die baut der Verein derzeit an seinem Zentrum in der Ortsmitte von Walddorf, um künftig noch bessere Möglichkeiten für die örtliche Kinder- und Jugendarbeit und den Freizeit- und Tagungsbetrieb zu haben. Rund 700.000 Euro hat der Bau bislang gekostet, seit Jahresanfang kann dort bereits Sport gemacht werden. Bis die Halle komplett fertiggestellt ist, wird es allerdings noch dauern, denn Vieles entsteht in Eigenleistung, finanziert durch Spenden, Darlehen und Sachleistungen – und durch Aktionen wie dem Benefiz-Barbecue.

Die Idee zu dem Event hatte Jugendreferent Aaron Mulch. „Vor einigen Jahren gab es schon mal ein ähnliches Dinner für den guten Zweck. Das war eine tolle Sache und wir dachten, dass so ein Barbecue im Winter gut ankommen könnte!“ Da traf es sich gut, dass Aaron Mulch seinen Jugendreferentenkollegen Dän Klein und dessen Grillkünste gut kannte.

Der Saal des CVJM Zentrum bot, unter anderem dekoriert mit Strohballen, Stalllaternen und Westernsattel, das passende Ambiente. Viele Ehrenamtliche halfen bei den Vorbereitungen, in der Küche und im Service mit. Zwischen den Gängen sorgten kleine Spiele für ausgelassene Stimmung. Besonders gut kam das Hämmern für den guten Zweck an. Für zwei Euro konnte man versuchen, einen Nagel mit möglichst wenigen Schlägen im Holz zu versenken. Die Gewinnerin Marilena Müller sicherte sich mit drei Schlägen den Hauptreis: Ein handsigniertes Grillbuch von Dän Klein.

Ein gelungener Abend, auch wenn es für den ein oder anderen männlichen Besucher gerne noch ein paar Spareribs mehr hätten sein dürfen. Und manche dachten auch schon über eine Neuauflage des Events im nächsten Jahr nach: „Wie wär’s denn mit mexikanisch?!“

Alle Bilder (außer Sporthalle): Manuel Wurster

2018-01-19T15:38:00+00:00

Hinterlassen Sie einen Kommentar