Pokalwunder in Walddorf

CVJM Walddorfhäslach 34:18 SG Böblingen/Sindelfingen

Servus Sportsfreunde, oder soll ich lieber sagen Freunde des gepflegten Handballsports? Es gibt gute Nachrichten zu verkünden: Der CVJM Walddorf hat sich wider Erwarten gegen den Landesligisten SG Böblingen/Sindelfingen durchgesetzt und steht in der dritten Runde des Bezirkspokals (die erste Runde wurde übrigens souverän gegen [Freilos] gewonnen). Die Mehreinnahmen durch TV- und Sponsorengelder werden umgehend investiert und so bekommen wir endlich einen Einbaugrill in Kabine 4. Aber der Reihe nach:

Nachdem im Vorfeld viel Werbung gemacht wurde, füllte sich die Halle leider nur gemächlich. Dabei stellte das Spiel eine Premiere dar: Nie hatte sich ein Walddorfer Team sich für den Bezirkspokal qualifiziert (angemeldet). Endlich mal ein Gradmesser außerhalb unseres geliebten Eichenkreuzes, um zu sehen in welchem Fahrwasser wir eigentlich unterwegs waren.

Gespannt wartete die Halle auf den Gegner, als endlich die Spieler der SG Böblingen/Sindelfingen aufs Spielfeld traten. Ehrfurchtsvoll versuchten die Walddorfer Spieler ihr Aufwärmprogramm normal abzuspulen. Aber die Nervosität war spürbar zu spüren. Alle fieberten auf den Anwurf hin.

In den ersten 5 Minuten zeigte sich dann, dass in der EK-Landesliga wohl ein ganz anderer Wind weht als in der Verbandslandesliga. Dies war dann doch etwas überraschend, da Verbandsmannschaften einen wesentlich höheren Etat zur Verfügung haben. Mit einigen schnellen Aktionen und noch schöneren Toren zeigte Walddorf früh wer Herr im Haus ist. Mit 5 Toren ging es in die Halbzeit. Und wer gedacht hatte, dass WaHä nun einen Gang runterschalten würde, hatte sich kräftig geschnitten. Durch kompakte Abwehrarbeit und moderat zu bändigen Willen im Angriff konnte der Vorsprung ausgebaut werden. Inzwischen war über die Anzeigetafel durchgesickert, dass heute wohl nicht die erste Mannschaft aus Böblingen/Sindelfingen auf dem Platz stand, sondern die 3. oder 4. Mannschaft, die wohl in der Kreisliga ihre Spiele bestritt.

Nichtsdestotrotz eine tolle Leistung, die WaHä da zeigte. Diese wurde mit dem verdienten Einzug in die nächste Runde belohnt. Wir sind gespannt, welche Steine uns dieses Mal in den Weg gelegt werden, können aber versprechen: Wir reißen uns beide Arme für die Fans aus.

Spielbericht abrufbar auf: http://www.hvw-online.org/spielbetrieb/ergebnissetabellen/#/league?ogId=3&wId=2017-11-27&lId=30651&allGames=1

2017-12-08T23:24:40+00:00

Hinterlassen Sie einen Kommentar