A-Jugend baut Serie aus

CVJM Walddorfhäslach 37:17 CVJM Möglingen

Mit zwei hohen Siegen war die Walddorfer A-Jugend in die Runde gestartet. Daher wollte man auch im dritten Spiel die guten Leistungen der ersten Spiele bestätigen und gegen einen direkten Konkurrenten um einen Spitzenplatz Punkte erringen.

Wie schon in den ersten Spielen begann Walddorf furios und führte nach sechs Minuten schon mit 5:1. Die Möglinger fanden die ersten Minuten kein Mittel gegen die starke und gut organisierte 3:2:1- Deckung der Walddorfer. Immer wieder belohnte sich Walddorf für die gute Deckungsarbeit mit Tempogegenstößen und einfachen Toren über die zweite Angriffs-Welle.

Mit steigender Führung wurden die Walddorfer jedoch nachlässig. Möglingen nutzte dies gnadenlos aus und nutze die sich bietenden Chancen. Die zwischenzeitliche 11-Tore-Führung schmolz auf einen 6-Tore Vorsprung.
Beim Stand von 15:9 hatte Trainer Michael Rösch genug gesehen und beschwor kurz vor der Pause nochmals die Moral der Mannschaft, worauf diese die Führung zur Halbzeit durch zwei schnelle Tore auf 17:9 ausbaute.

In der zweiten Halbzeit begann Walddorf wieder enorm engagiert. Die Deckung wurde in der Halbzeit etwas angepasst, was direkt Früchte trug: Möglingen warf die Bälle ein ums andere Mal den Walddorfern direkt in die Arme. Dadurch konnte sich Walddorf nach der Pause sehr schnell weiter absetzen und so das Spiel früh für sich entscheiden.
Obwohl der Spielstand nun sehr eindeutig war, wurde das Spiel Mitte der zweiten Hälfte härter und hitziger. Die Schiedsrichter, nach einer starken ersten Hälfte ihrerseits, verpassten es harte Aktionen mit gelben Karten oder Zwei-Minuten zu strafen und ließen den Spielern so zu viel Raum für Aggressivität. Glücklicherweise blieb es in dieser Phase ausschließlich bei Zerrungen und es gab keine größere Verletzung.
Walddorf ließ sich davon jedoch nicht aufhalten, man hatte Spaß am Tempospiel gefunden und hielt die Intensität bis zum Spielende weiter hoch.

Walddorf baut mit diesem Sieg die Bilanz auf 6:0 Punkte aus und steht damit an der Spitze der Tabelle.

Es spielten: Nathan Neuscheler (Tor), Manuel Stadelmaier, Björn Alpermann, Nils Widemann, Gideon Neuscheler, Marc Franke, Raphael Schaal, Lukas Lachenmann, Aaron Neuscheler, David Jarck, Tobias Neuscheler

2017-11-27T22:16:52+00:00

Hinterlassen Sie einen Kommentar