1. Mannschaft lässt einen Punkt in Dußlingen liegen

CVJM Dußlingen 30:30 CVJM Walddorfhäslach

Vergangenen Samstag gastierte unsere Erste auswärts beim CVJM Dußlingen. Nach 59 Minuten Führung musste sich das Team am Ende doch mit einem 30:30 Unentschieden abfinden. Die Enttäuschung ist groß.

Hoch motiviert und siegeshungrig startete die Mannschaft um Trainer Edgar Drechsel Grau in die Partie und zeigte von Beginn an Präsenz und Power auf der Platte. Nach der knappen Niederlage im ersten Saisonspiel gegen den EK Bernhausen, sollten jetzt unbedingt die ersten 2 Punkte der noch jungen Saison eingefahren werden. Walddorf präsentierte sich dementsprechend schlagkräftig. Schnell führten die Jungs mit 4:2. Die offensiv Systeme hebelten nahezu in jedem Angriff die Dußlinger Abwehr gekonnt aus. Doch auch Dußlingen fand nach und nach besser in die Partie. Vor allem der starke Dußlinger Rückraum machte der Walddorfer Defensive mit zunehmenden Spielverlauf immer wieder Probleme. Nach knapp 20 Minuten dezimierte sich dann auch noch der Walddorfer Kader, nachdem sich Raphael Jarck eine rote Karte einfing und dadurch auf die Tribüne verwiesen wurde. Walddorf brauchte einen Moment um sich von dieser Schiedsrichterentscheidung zu erholen. Trotzdem schaffte es das Team die Kontrolle über das Spiel wieder zu gewinnen und die Führung weiter auszubauen. Zur Halbzeit ging es mit einer 16:12 Führung in die Kabine. Zu Beginn der zweiten Halbzeit zeichnete sich ein ähnliches Bild ab. Im Angriff spielten die Walddorfer weiterhin selbstbewusst, fanden aber nun kaum noch ein Mittel gegen den immer stärkeren werdenden Rückraum aus Dußlingen. Mitte der zweiten Halbzeit hatte man dann urplötzlich auch noch mit der eigenen Chancenverwertung zu kämpfen und vergab einige Hochkaräter in Folge. So kam es, dass ein komfortabler fünf Tore Vorsprung langsam aber sicher dahin schmolz. Die Nerven der jungen Walddorfer Mannschaft lagen blank, das war kaum zu übersehen. Walddorf zeigte sich nun stark verunsichert und schloss die Angriffe viel zu überhastet ab. So kam Dußlingen zum ersten Mal nach 59 Minuten zum Ausgleich. Auch der letzte Angriff des Spiels gehörte Dußlingen. Diesen konnte Walddorf aber erfolgreich verteidigen. Nach 60 Minuten stand es 30:30.

Während Dußlingen den Punkt feiert, sitzt die Enttäuschung auf Walddorfer Seite tief. Doch in EK’s Landesliga bleibt keine Zeit für Selbstmitleid. Jetzt heißt es Wunden lecken, gut analysieren und weiter arbeiten, damit man im nächsten Spiel als Sieger vom Platz gehen darf.

Am 05.11 ab 15:00 Uhr (Turniertag) spielt die Mannschaft in Köngen um den Einzug ins Final Four des EK Pokals, bevor es am 19.11 um 17:00 Uhr in Enzweihingen um die nächsten zwei Punkte der Landesliga geht. Am 25.11 steht dann endlich das erste Heimspiel der Saison vor der Tür. An diesem Tag wird die Mannschaft aus Möglingen empfangen. Also besser jetzt schon mal vormerken.

Es spielten: Clemens Kern, Christoph Dienes (beide Tor), Tim David Alber (2), Raphael Jarck (3), Benjamin Vetter (10), Michael Rösch (3) Philipp Komenda (4), Max Alter (5), Jan Lerner (2), Björn Alpermann (1), Manuel Schaal

2017-10-18T10:31:09+00:00

Hinterlassen Sie einen Kommentar