1. Mannschaft: Ganzer Sandkasten im Getriebe

Walddorfhäslach – Köngen 16:25 (9:15)

Das 2. Saisonspiel für Walddorf ging leider verloren. Der Gegner aus Köngen war eine Nummer zu groß und behält die Punkte bei sich.

Am Wochenende trat die Mannschaft von Walddorf ihr erstes Auswärtsspiel in Köngen an. Bereits vor Spielbeginn war klar, dass dies keine einfache Aufgabe werden wird. Zum einen ist Köngen seit Jahren eine eingespielte Mannschaft, die konstant in der LK1 vertreten ist. Zum andern gab es unter der Woche erschwerte Bedingungen im Training, da sich etliche Spieler mit den Folgen leichter Erkältungen rumärgern mussten. Aber Sie wissen ja: Ausreden finden sich bei Niederlagen immer schneller als Stöcke im Wald.

Von Anfang an tat sich Walddorf hauptsächlich im Angriff sehr schwer. So gelangen in der ersten Halbzeit gerade einmal 9 Tore und in der zweiten nur noch 7. Das ist dann einfach zu wenig. Auf der anderen Seite sind 25 erhaltene Tore natürlich auch nicht optimal. Hier fällt vor allem die erste Halbzeit mit 15 Toren ins Gewicht. Durch Tempogegenstöße erzielte Köngen hier mehrere „einfache“ Tore. Dies hing auch mit leichtfertigen Ballverlusten der Walddorfer in der Offensive zusammen. Es war ordentlich Sand im Getriebe. Mit 9:16 ging es in die Pause.

Zu Beginn der 2. Halbzeit ließ die Walddorfer Abwehr dann ihr Potenzial aufblitzen, als sie es schaffte (ungefähr) 6 Angriffe und fast 10 Minuten kein Gegentor zu kassieren. Unglücklicherweise wurden im gleichen Zeitraum (trotz guter Gelegenheiten) selbst fast keine Tore geschossen, sodass der Abstand weiterhin 4 Tore betrug. Dann schienen die Kräfte zu schwinden und die Abwehr ließ wieder etwas nach. Köngen spielte routiniert seine Angriffe zu Ende und konnte dann letztlich souverän das Ding nach Hause bringen.

Handball bleibt Arbeit, Arbeit, Arbeit. So gehen wir durch die Niederlage top motiviert in die Woche und trainieren weiterhin hart für den ersten Saisonsieg.  Sozusagen Eisen stemmen und Bälle schmeißen. Das nächste Spiel ist am Sonntag, den 23.10. um 19 Uhr in der Walddorfer Ballspielhalle gegen Mössingen. Nicht verpassen, Sportsfreunde.

Es spielten: Clemens Kern, Christoph Dienes (Tor), Philipp Komenda, Max Alter (4), Jan Lerner, Benjamin Vetter (6), Michael Rösch (3), Sebastian Zimmermann (2), Silas Neuscheler, Tim-David Alber (1), Raphael Jarck, Marius Lauinger, Manuel Schaal

2016-10-17T16:45:43+00:00

Hinterlassen Sie einen Kommentar