Starker Auftritt in der Schweiz

1. Mannschaft überzeugt beim Waldhofcup in Bischhofszell und ergattert sich am Ende sogar einen Platz auf dem Podest.

Am vergangen Samstag reisten unsere aktiven Handballer in die Schweiz, um beim alljährigen Vorbereitungsturnier in Bischhofszell teilzunehmen.

Es wurde Samstagabend bis letztendlich alle Spieler auf dem kleinen, idyllisch gelegenen Campingplatz in Lünewil ankamen. Dort stärkte sich die Mannschaft am Grill und stimmte sich dementsprechend auf den bevorstehenden Turniertag ein. Bevor die Nacht so richtig angefangen hatte, war diese dann auch schon wieder zu Ende und so knüpften sich die Jungs bereits um 09:00 Uhr in der Früh die Handballschuhe, um das erste Spiel gegen den HC Kaltenbach zu bestreiten. Diese schienen wesentlich besser ausgeruht zu sein als das Team aus Walddorfhäslach. Im ersten Spiel musste sich die Mannschaft gegen den späteren Turniersieger klar mit 9:16 geschlagen geben.

Nun hatte man noch fünf Spiele vor sich, denn der Turniermodus glich dem eines Ligasystems. Bei sieben teilnehmende Mannschaften hieß das insgesamt sechs Spiele a‘ 25 Minuten für das Walddorfer Team. Ein anstrengender und intensiver Turniertag bahnte sich an. Doch der morgendlichen Dämpfer schien das Team ordentlich wachgerüttelt zu haben, denn bereits in der zweiten Partie gegen Kadetten Schaffhausen setzte sich die Truppe nach anfänglicher Schwierigkeiten am Ende mit 11:10 durch. Die Mannschaft steigerte sich im Lauf des Turniers kontinuierlich und entpuppte sich zum Titelfavorit. Im dritten und vierten Spiel zwang man die Gegner aus Rheintal und Bischhofszell ebenfalls in die Knie und konnte jeweils deutliche Siege einfahren.

Im vorletzten Spiel gegen den TV Herisau verbaute sich das Team dann die Chance auf den Turniersieg, indem sich die Truppe nach einer moralisch beachtlichen Aufholjagd mit einem Unentschieden abfinden musste. Manuel Höllwarth wurde Sekunden vor Schluss auf Linksaußen freigespielt und traf zum 9:9 Endstand.

In der letzten Begegnung gegen den HC Arbon aktivierte das Team dann noch einmal alle Kraftreserven und bezwang die Schweizer deutlich mit 14:8. Am Ende des Tages konnte man auf vier Siege und einem Unentschieden aus sechs Spielen zurückblicken. Es stand der 3. Platz, was den Trainer Edgar Drechsel-Grau, der die 1.Mannschaft im vergangen April von Gerhard Nonnenmacher übernommen hatte, absolut zufrieden stellte.

Auch in Bezug auf die kommende Saison gibt es gute Neuigkeiten. Aufgrund günstiger Umstände wurde es der 1. Mannschaft ermöglicht trotz der verpatzten Saison 15/16 ein weiteres Mal in der EK Landesliga anzutreten. Klar ist, dass diese Chance genutzt werden muss, woran bereits äußerst fleißig gearbeitet wird.

Auf der Leistung vom Wochenende kann in der anstehenden Vorbereitungsphase definitiv weiter aufgebaut werden, was der Mannschaft starken Rückenwind im Hinblick auf die Landesligasaison 2016/2017 gibt.

Schweiz16

Am Sonntag spielten: Edgar Drechsel Grau (Coach), Simon Schäffer, Max Alter, Manuel Höllwarth, Benjamin Vetter, Sebastian Zimmermann, Michael Rösch, Tim-David Alber, Jakob Dienes, Marvin Müller, Philipp Komenda

2016-08-26T19:27:12+00:00

Hinterlassen Sie einen Kommentar