D-Jugend im Halbfinale

Trotz vergessener Trikots und mit nur vier Feldspielern setzte sich unsere D-Jugend im Viertelfinale gegen Höfingen durch.

Zum ersten Mal ohne weibliche Unterstützung reisten wir ins ferne Münchingen, um dort den Einzug ins Halbfinale klar zu machen. Mit einem klaren Rundensieg im Rücken konnten wir mit breiter Brust in dieses Duell starten. Doch bereits vor Spielbeginn sahen wir uns mit zwei ungewöhnlichen Situationen konfrontiert: Die Tasche mit den frisch gewaschenen Trikots lag einsam und verlassen in Walddorf. Statt 20 der himmelblauen Jerseys standen uns nur drei zur Verfügung, weshalb wir in orangenen Leibchen auflaufen mussten. Dies sollte jedoch kein weiteres Problem darstellen. Im Gegensatz zu unserer 15 Mann starken Truppe standen Höfingen insgesamt nur fünf Spieler zur Verfügung. Da für unsere Mannschaft Fair Play an erster Stelle steht, traten wir mit ebenfalls nur vier Feldspielern an.

Den ungewohnten Umständen geschuldet kamen wir nicht gut ins Spiel, taten uns im Angriff schwer. Trotzdem gelang ein kleiner Vorsprung früh. Nach einigen Korrekturen der Defensive und der Verbreiterung unseres Angriffsspiels konnten wir uns bis zum Seitenwechseln mit sieben Toren absetzen.

Direkt nach der Pause hatten wir das Momentum auf unserer Seite. Durch schnelles Umschaltspiel entschieden wir das Spiel vollends für uns. Da dieses Spiel den letzten „sicheren Sieg“ für uns darstellte, wechselten wir viel. So konnte jeder unserer Spieler mit Einsatzzeit nach Hause fahren. Am Ende stand ein ungefährdeter 33:27 Sieg auf unserer Seite.

Somit werden wir am 10. April im Halbfinale auf Bernhausen treffen. Am selben Tag findet auch das Finale statt, in welchem wir natürlich spielen wollen. Über lautstarke Unterstützung freuen wir uns!

IMG_0008.jpg

2016-03-15T12:14:19+00:00

Hinterlassen Sie einen Kommentar