#BZM15

Nichts anderes als eine souveräne Regierung lieferten die Walddorfer D-Jugend Jungs bei den Bezirksmeisterschaften in der Tübinger Paul-Horn Arena ab.

Zu Beginn bekamen wir es gleich mit dem härtesten Gegner zu tun. Doch gegen Kusterdingen spielten wir von Beginn an fokusiert und zeigten somit, wer Herr auf dem Platz ist. Trotz teils mangelnder Chancenverwertung fuhren wir einen ungefährdeten 7:3 Sieg ein, welcher vor allem unserem überragenden Abwehrbollwerk zuzuschreiben war. Kaum ein Angriff unserer Gegner endete ohne Fehlpass, und somit gelangen uns viele einfache Kontertore.

Gemäß der Devise „Im Angriff gewinnst du Spiele, in der Abwehr Turniere“ gingen wir auch das zweite Spiel hochmotiviert an. In den ersten sechs Spielminuten überließen wir dem CVJM aus Dusslingen keinen einzigen Torschuss und bauten eine solide 7:0 Führung aus. Am Ende zeigte die Anzeigetafel einen deutliche 13:3 Überlegenheit an.

Das letzte Turnierspiel gingen wir trotz des bereits sicheren Turniersiegs weiterhin konzentriert an. Auch die Mannschaft des CVJM Hagelloch tat sich gegen unsere stark auftretende Abwehr äußerst schwer und konnte den Ball nur zwei Mal in unserem Tor unterbringen. Nach diesem 14:2 Sieg stand die Meisterschaft endgültig fest, und der Jubel kannte keine Grenzen.

Nur acht Gegentore in drei Spielen sprechen eindeutig für eine konzentrierte, souveräne und überlegene Abwehrleistung. Zeigen unsere Jungs diese Leistung auch während der Saison, ist alles möglich.

Bezirksmeister 15!

Es spielten (v.l.o.n.r.u.): Jonathan Stadelmaier (T), Josia Neuscheler, Noah Neuscheler, Chrissi Griesinger, Bela Litzkow, Paul Geigle, Kaya Litzkow, Marco Sons (T), Samuel Wetzel, Chris Mehl, Kaiwen Cheng, Luis Heim, Markus Maser, Tom Gaiser

Walddorf 7:3 Kusterdingen

Walddorf 13:3 Dußlingen

Walddorf 14:2 Hagelloch

2015-09-26T17:51:02+00:00

Hinterlassen Sie einen Kommentar