Männliche B-Jugend mit angezogener Handbremse in Möglingen

CVJM Möglingen – CVJM Walddorf 20:29 (9:17)

Über ein 1:4 (5.min) gingen wir bis zur Mitte der ersten Halbzeit mit 2:9 in Führung. Damit schienen wir das Spiel unter „gewonnen“ verbucht zu haben, denn unsere Fehlerquote vorne nahm zu und auch hinten arbeiteten wir nicht mit allerletztem Einsatz. Ab diesem Zeitpunkt könnte Möglingen das Spiel offen gestalten und lag zur Halbzeit mit 8 Toren zurück.

In der zweiten Halbzeit haben wir nur selten mehr getan als notwendig. Wir haben es verpasst über unsere spielerischen Mittel die Tore zu erzielen und leisteten uns den einen oder anderen Fehlwurf zu viel. Die Intensität in der Abwehr wurde immer weiter zurückgefahren. Der Sieg war nie in Gefahr und am Ende gewannen wir mit 20:29 – wirklich zufrieden war aber nach diesem Spiel niemand.

Positiv war, die Jungs haben endlich das Spiel über den Kreis entdeckt. Manu hat diese Anspiele eiskalt verwandelt und „fünf“ Kreistore erzielt.

Es spielten: Jakob Heim (T), Ruben Heim (T), Jonathan Stadelmaier (2), Marco Sons (2), Daniel Schietinger (1), Markus Rösch, Silas Neuscheler (7), Tim-David Alber (3/1), Jonas Neuscheler (1), Raphael Jarck (7), Samuel Stehle, Manuel Kalischko (5)

2013-12-02T00:28:22+00:00

Hinterlassen Sie einen Kommentar