Rückblick: Trainingslager

Trainingslager1

Bereits kurz nachdem Spieler und Trainerteam am Freitagnachmittag in der Aktiv-Welt- Arena in Külsheim Quartier bezogen hatten, baten die Trainer zu einer ersten Besprechung. Der Ablauf des Trainings wurde festgelegt. Nach dem tollen Abendessen stand neben einer Taktik-Schulung eine intensive Trainingseinheit auf dem Programm. Danach war Entspannung in der Sauna und im Whirlpool angesagt.

Trainingslager2

Pünktlich um 08.00 Uhr am Samstagmorgen traf sich die gesamte Mannschaft mehr oder weniger ausgeschlafen zum Frühstück. Bei strahlendem Sonnenschein standen am Vormittag zwei Trainingseinheiten auf dem Programm, dazwischen wurde noch ein Trainingsspiel analysiert. Ein reichhaltiges Mittagessen rundete den Vormittag ab. Um 15.00 Uhr startet die nächste Trainingseinheit, doch die Halle war verschlossen und den Schlüssel hatte Klaus. Doch wo war Klaus? Umfangreiches Suchen half nichts. Nach einer halben Stunde tauchte Klaus nach einem kleinen „Nickerchen“ wieder auf.

Am Nachmittag folgte noch eine intensive Einheit mit anschließendem Spiel. Trotz der intensiven Einheit zeigte die Mannschaft eine starke Leistung, bei den abschließenden Konterläufen war sie nicht mehr zu stoppen. Am Samstagabend war nach einem tollen Grillabend ein Ausflug auf das Oktoberfest nach Wertheim geplant, doch die Jungs waren so müde, dass dann der Samstagabend kurzfristig zur freien Verfügung stand. Den nutzten unsere Jungs ausgiebig mit, wie sollte es anders sein, Fußball. Erst die Sportschau und dann ein „Tischtennisturnier“. Danach war wieder Entspannung in der Sauna und im Whirlpool oder beim Kartenspiel angesagt. 

Trainingslager5

Am Sonntag wurden nach dem Frühstück weitere Spielformen und Abwehrformationen trainiert. Den Abschluss des Trainingslagers bildete ein deftiger Schweinebraten mit Spätzla und Blaukraut. Die Jungs haben wirklich toll mitgezogen, es war ein in jeder Hinsicht gelungenes Wochenende. Der Trainer zeigte sich angetan vom Trainingslager und insbesondere von der Leistungsbereitschaft des Teams.

Trainingslager4 Dank sei vor allem Klaus Schenk für die tolle Organisation.

Gerhard Nonnenmacher

2013-09-30T23:46:10+00:00

Hinterlassen Sie einen Kommentar