Bericht vom Vorbereitungsturnier der SG Tübingen

BildIm ersten Siel gegen den Bezirksligisten aus Tübingen startete Walddorf konzentriert und sehr effektiv. Man ging schnell durch schöne Spielzüge mit 4 : 1 in Führung. In der zweiten Hälfte hatte unser Team zwar sehr viele Torchancen, doch der Pfosten stand dem Erfolg immer wieder im Weg. Walddorf verlor das Spiel unglücklich mit 6:7.
Turnier Tübingen
In der zweiten Begegnung gegen den Württembergligisten aus Wernau, durfte die zweite Garde ran. Die jungen Spieler waren zwar in der Abwehr überfordert, konnten aber im Angriff immer wieder ausgleichen. Am Ende stand es 5 : 6 für Wernau. Aber trotzdem ein tolles Spiel der Walddorfer. Im dritten Spiel gegen den Bezirksligisten aus Lehr (bei Ulm), spielte wieder die erste Garde des Walddorfer Teams und es war wirklich eine Partie auf Augenhöhe. Leider wurde den Walddorfern der letzte Konter abgepfiffen und das Spiel endete unglücklich mit 6:7.

Im Spiel gegen den Nachbarn aus Neckartenzlingen lag Walddorf schnell mit 1:4 im Rückstand es lief wenig zusammen, doch im laufe des Spiel riss sich die Mannschaft noch einmal zusammen. Das Spiel endete 5:5. Im letzten Spiel gegen den TSV Dettingen 2 durfte noch mal die zweite Garde ran, doch irgendwie wurde die Fehlerquote immer größer und auch die erste Garde zeigte diese Schwächen. Am Ende stand es 5:7. Im Finalspiel gegen den EK Höfingen war die Luft dann raus, Walddorf lief das gesamte Spiel einem Rückstand hinterher und konnte diesen auch nicht mehr aufholen. An Ende Stand es 5:8.

Das Fazit der bisherigen Vorbereitung ist sehr positiv. Die 1 und 2. Mannschaft sind ein tolles Team und auch hoch motiviert . Wir dürfen uns auf eine tolle Saison freuen!

Trainer Gerhard Nonnenmacher

Auch der „Pusher“ hat sich so seine Gedanken zum Turnier in Tübingen gemacht.
2013-07-16T09:00:55+00:00

Hinterlassen Sie einen Kommentar